Lokführer-Streik: Acht Züge am Morgen ausgefallen

Trier · Regionalzüge von Trier nach Mannheim, Koblenz, Saarbrücken und Homburg sind am Dienstagmorgen wegen des Streiks der Lokführer ausgefallen. Auf der Strecke Saarburg-Trier fiel ein Schülerzug aus, Hunderte Jugendliche warteten vergebens am Bahnsteig und mussten spätere Züge nehmen.

(woc) Auch auf der Eifelstrecke zwischen Gerolstein und Köln fuhren zwei Züge nicht. Laut Christian Bußer, Vorsitzender der Trierer Ortsgruppe der Gewerkschaft deutscher Lokomotivführer (GDL), waren insgesamt acht Züge betroffen. Ob und wie der Streik fortgesetzt werde, stehe noch nicht fest.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort