Trier: Mädchen gehen auf Schatzsuche

Trier : Mädchen gehen auf Schatzsuche

Das Mädchenwochenende des Kinderschutzbundes Orts- und Kreisverbands Trier fand in den Köhlerhütten in Kell am See statt. Für neun Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren war an einem besonderen Wochenende alles anders.

Das einfache Leben in Köhlerhütten war genauso neu wie viele andere Erlebnisse. Auf dem Plan standen die Suche nach einem lange verschollenen Schatz im Wald im Rahmen einer Geo-Caching-Tour, das Erlernen des Bogenschießens und das Kennenlernen von alten Spielen wie Seilspringen, Gummi-Twist und Himmel und Hölle. Ein Abend am Lagerfeuer, Fußballspielen und das Basteln von Schutzengeln und Erinnerungsarmbändern rundeten das von zwei Betreuerinnen des Kinderschutzbundes begleitete Programm ab.

Im Vordergrund stand bei allem das, was eher beiläufig geschieht, das Erfahren anderer Lebenswelten, das Leben und Kommunizieren in der Gruppe sowie das Gewinnen von Sicherheit fern von der eigenen Familie und des gewohnten Rahmens. Damit der Kinderschutzbund künftig solche Angebote durchführen kann, ist der Verein dringend auf Spenden angewiesen.

Mehr von Volksfreund