Mädchenteam verteidigt Schulschachtitel

Mädchenteam verteidigt Schulschachtitel

250 Kinder und Jugendliche in 50 Mannschaften aus ganz Rheinland-Pfalz haben an den Landesmeisterschaften im Schulschach teilgenommen. Die Zuschauer sahen mehr als sechs Stunden spannende und qualitativ hochwertige Wettkämpfe im Max-Planck-Gymnasium Trier.

Trier/Bitburg. Schüler aus der Region Trier haben gezeigt, dass sie im Schachspiel problemlos mit anderen Schulen aus Rheinland-Pfalz mithalten können. Die jungen Schachspieler traten bei den Landesmeisterschaften im Schulschach gegeneinander an. Gastgeber war das Max-Planck-Gymnasium in Trier.
Das Mädchenteam des Auguste-Viktoria-Gymnasiums (AVG) Trier gewann wie in den Vorjahren erneut den Titel. Mit vier Siegen in vier Spielen qualifizierten sich die Mädchen aus der Moselstadt für den Bundeswettbewerb.
Das Jungenteam unter 15 Jahren des AVG hatte in den beiden vergangenen Jahren bei den Deutschen Meisterschaften den ersten beziehungsweise zweiten Platz belegt.
Der Favorit unterlag diesmal jedoch dem späteren Titelträger vom Sebastian-Münster-Gymnasium (Landkreis Mainz-Bingen). Das Team aus Bitburg mit Lukas Paff, Nguyen Troung, Arthur Whelan und Lukas Meyer belegte den sechsten Platz in dieser Wettkampfgruppe.
In der Wettkampfklasse unter 17 Jahren setzte sich das Hohenstaufen-Gymnasium aus Kaiserslautern gegen den pfälzischen Kontrahenten vom Werner-Heisenberg-Gymnasium aus Bad Dürkheim durch. In der Wettkampfklasse der unter 13-Jährigen errang das Stefan-George-Gymnasium aus Bingen den Sieg.
Im Grundschulbereich gibt es seit der Einführung von immer mehr Ganztagsschulen einen Boom im Schulschach. Die Grundschule Am Gautor aus Oppenheim (Landkreis Mainz-Bingen) dominierte das Turnier. Mit 14:0 Punkten gelang dem Team ein makelloser Erfolg. Die Wettkampfklasse der ältesten Schüler, in der es keinen Bundeswettbewerb gibt, gewann das Peter-Joerres-Gymnasium aus Ahrweiler. red

Mehr von Volksfreund