1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Männer engagieren sich für Männer

Männer engagieren sich für Männer

In einer Feierstunde hat sich der Pluwig-Gusterather Männertreff von Manfred Schneider, einem der Hauptorganisatoren der Gruppe, verabschiedet. Ab sofort übernimmt Karl-Heinz Bettendorf.

Pluwig. In der Pfarrei Pluwig hat "Mann" schon vor etlichen Jahren die Antwort auf rein weibliche Zuammenschlüsse, wie etwa die Frauengemeinschaften, gefunden. Von Erich Trierweiler und dem ehemaligen Pastor Heribert Mönch 1995 ins Leben gerufen, treffen sich dort seither regelmäßig die Männer. Bis zu 80 Rentner und Pensionäre gehören der engagierten Gruppe an.
Einer der "Motoren" des Männertreffs war bislang Manfred Schneider aus Gusterath. Mit viel Herzblut hat der mittlerweile 79-Jährige nicht nur Ausflugsfahrten, Firmenbesuche und Diavorträge organisiert. Wurde Muskelkraft im Pfarrgarten oder bei Sanierungsarbeiten, wie etwa bei der Renovierung der Pfarrkirche oder des Pluwiger Johannesberghauses benötigt, war es ebenfalls Manfred Schneider, der seine Gruppe dazu motivierte, mitanzupacken.
Schneider geht weiter mit auf Fahrt


In einer Feierstunde haben die Männer Schneider nun auf eigenen Wunsch aus der Organisation der Gruppe verabschiedet. Dort erhalten bleiben wird der Gusterather Karl-Heinz Bettendorf (70), der sich dieser Aufgabe ebenfalls seit Jahren mit Engagement und Erfolg stellt. "Wir haben so viele schöne Touren gemeinsam gemacht", sagt Schneider und lächelt. "Besonders der Ausflug ins Elsass, wo wir ein Schiffshebewerk und eine Kirche besichtigt haben, hat mir sehr gut gefallen. Die Fahrten mache ich in jedem Fall auch noch weiter mit." anf