Mai-Kundgebung in Trier

200 Menschen haben sich auf dem Trierer Brunnenhof zur Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum Tag der Arbeit versammelt.

Unter dem Motto "Das ist das Mindeste: Faire Löhne, Gute Arbeit, Soziale Sicherheit" demonstrierten Gewerkschaften gegen Niedriglöhne und soziale Ungerechtigkeit. Ulrich Thöne, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, forderte in seiner Rede zum 1. Mai "gleichen Lohn für gleiche Arbeit" und betonte die Bedeutung der Gewerkschaften für eine gerechte Wirtschaftsordnung. (red)

Mehr von Volksfreund