Mainz unterstützt Sanierung Moselstadion

Mainz unterstützt Sanierung Moselstadion

Trier. (red) Innenminister Karl Peter Bruch hat nach einem Ortstermin im Moselstadion eine Beteiligung der Landesregierung an der Sanierung der Infrastruktur in der Sportstätte zugesagt. Die Höhe des Landeszuschusses stehe jedoch noch nicht fest, teilte die Stadt gestern mit.

Der Zustand der Toiletten und Umkleidekabinen im Hauptgebäude und unterhalb der Sitzplatztribüne sei für die Breitensport-Nutzung nicht mehr zumutbar, sagte Bruch nach der Besichtigung mit Oberbürgermeister Klaus Jensen und Sportdezernent Georg Bernarding. Im Hauptgebäude müssen außerdem die Fenster und das Dach erneuert werden. Geplant ist auch eine Befestigung der bislang nur geschotterten Antrittsflächen und die Sanierung brüchiger Betonstufen der Stehplatztribüne. Die Stadt geht von Gesamtkosten von 1,385 Millionen Euro aus.

Mehr von Volksfreund