Mann brutal niedergeschlagen

Trier. (alf) Ein 34-jähriger Mann ist am Samstag gegen 21.18 Uhr im Bereich der Trierer Trevirispassage von mehreren Jugendlichen krankenhausreif geschlagen worden. Wie die Polizei mitteilt, stand das Opfer mit einem Bekannten an einer Bushaltestelle, als eine Gruppe Jugendlicher offenbar grundlos auf ihn einschlug.

Selbst als der Mann am Boden lag, sei er noch von einem Angreifer getreten worden. Der Begleiter des Verletzten informierte sofort die Polizei. Mit Hilfe weiterer Zeugen konnte die Polizeiinspektion Trier noch in der Nacht fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 15 bis 19 Jahren ermitteln. Laut Polizeisprecher Karl-Peter Jochem gibt es keine Anhaltspunkte auf "Happy Slapping". Dies sind Angriffe, die gefilmt werden, um sie später im Internet zu verbreiten.