1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Markt der Bildungs-Möglichkeiten: Wissenschaftler treffen Praktiker

Markt der Bildungs-Möglichkeiten: Wissenschaftler treffen Praktiker

Ein "bunter Campus" soll es werden, wenn das Fach Bildungswissenschaften der Uni und das Trie-rer Projekt "Lernen vor Ort" am 4. und 5. April unter dem Motto "Mach\' Bildung!" zu einem Markt der Möglichkeiten einladen.

Trier. Uni-Professorin Michaela Brohm und Rudolf Hahn, Chef des städtischen Bildungszentrums, haben die neue Idee entwickelt. Akteure aus dem Bildungsbereich - von der Kita bis zum Lebenslangen Lernen, von der Schule bis zum Stadtteilprojekt - stellen ihre Projekte wie bei einer Messe vor. Die Form ist frei, der Fantasie der Akteure sind keine Grenzen gesetzt.
Präsentation, Vortrag, Training, Theater, Musik, Workshop: Alles ist möglich. Einziger Wunsch von Erziehungs-Expertin Brohm: "Das Publikum soll mitgerissen sein" - und möglichst zu eigenen Aktivitäten animiert werden.
Für das Programm stellt die Uni Räumlichkeiten im B-Gebäude zur Verfügung. Parallel referieren namhafte Wissenschaftler im benachbarten Audimax. Erwartet werden die Psychologin Fredrike Bannink aus Amsterdam (Thema: "Positive Psychologie"), der Gründer des Studienhauses St. Blasien, Wolfgang Endres ("Schüler- und Lehrer-Motivation") sowie Charles Martin-Krumm von der Universität der Bretagne ("Über den Optimismus und seine Wirkungen"). Ziel der Vorträge ist es, Wege aufzuzeigen, wie Bildung stärker mit Wohlbefinden und Lebensfreude verbunden werden kann.
"Mach\' Bildung!" findet am 4. April von 16 Uhr bis 22 Uhr und am 5. April von 10 bis 18 Uhr statt.
Das genaue Programm wird zeitnah auf der Internet-Homepage www.mach-bildung.de bekanntgegeben. Die Teilnahme ist kostenlos. Eingeladen sind alle an Bildung interessierten Bürger, natürlich auch Lehrer, Schüler und Erzieher. Eine Anmeldung für Besucher ist nicht erforderlich. Wer sich aktiv mit einem Projekt oder einer Präsentation beteiligen will, kann sich bis zum 3. März über die genannte Homepage anmelden. Für aktive Beiträge gibt es Teilnahmebescheinigungen. DiL