Massenkeilerei mitten in Trier, mitten in der Nacht

Massenkeilerei mitten in Trier, mitten in der Nacht

Zu einer Auseinandersetzung zwischen 25 bis 30 Menschen, bei der schließlich auch die Fäuste flogen, kam es in der Nacht zum Freitag kurz nach 1 Uhr auf dem Nikolaus-Koch-Platz in Trier. Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun, die Streithähne zu bändigen. Gegen einige wurde Strafanzeige erstattet.

(alo) Etwa 15 Menschen waren hauptsächlich an der Schlägerei beteiligt. Ein Mann wurde auf dem Boden liegend mit Füßen getreten. Insgesamt wurden mehrere Männer leicht verletzt, einer kam ins Krankenhaus. Nun laufen fünf Strafanzeigen wegen Körperverletzung beziehungsweise gefährlicher Körperverletzung. Die Polizei nahm zwei Männer über Nacht in Gewahrsam, „da sie weiter randalierten“, sagt Winfried Streit von der Polizei Trier. Die Beteiligten hatten zuvor getrunken und wiesen zum Teil einen Alkoholwert zwischen 1,1 und 1,8 Promille auf. Einige der Männer flüchteten. Die Personalien der Hauptbeteiligten sowie einiger Zeugen konnte die Polizei dennoch festhalten. Die Beamten nahmen mehrere Strafanzeigen wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung auf. Wie es zu dem Streit kam, ist bisher unklar. „Die Männer kannten sich gar nicht. Es waren wohl die falschen Leute zur falschen Zeit“, sagt Streit. Zu der Schlägerei kam es nach einem Gaststättenbesuch in der Nähe. Ein Geschädigter rief daraufhin die Polizei.

Mehr von Volksfreund