Maximal 200 Fans dürfen noch in die Wolfsberghalle

Maximal 200 Fans dürfen noch in die Wolfsberghalle

Neuer Ärger in der Wolfsberghalle: Nachdem die Sportstätte bereits im November wegen des maroden und undichten Dachs mehrere Tage lang gesperrt werden musste (der TV berichtete), schrieb das Sportamt jetzt wieder alle Vereine an, deren Spielbetrieb in dieser Halle läuft. "Wegen des zurzeit nicht ausreichenden Brandschutzes" dürfen sich nicht mehr als 200 Menschen in der Halle aufhalten, teilt das Sportamt in diesem Schreiben mit.


Die Dolphins Trier kämpfen in der Wolfsberghalle um Körbe und Punkte in der Rollstuhl-Basketball-Bundesliga. Die kurzfristig verkündete Beschränkung auf 200 Personen trifft sie hart. "Wir haben am Samstag Lokalderby gegen die Roller Bulls St. Vith und eine Woche später Pokalviertelfinale gegen Zwickau", sagt Dolphins-Manager Günter Ewertz. "Wir müssen es akzeptieren und eine Strichliste führen, wenn die Fans kommen. Bei 200 ist dann Schluss." Die Dolphins erwarten für beide Spiele deutlich mehr Besucher. jp