Medaillenregen für klare Tropfen

Medaillenregen für klare Tropfen

Die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz hat die besten Edelbrände aus den Regionen Trier und Koblenz prämiert und zwei Betriebe mit dem Staatsehrenpreis ausgezeichnet.

Trier. "Eine Kammerpreismünze in Gold, Silber oder Bronze muss man sich als Brenner mit großem Können und der sorgfältigen Verarbeitung bester Grundstoffe verdienen", sagt der Präsident der rheinland-pfälzischen Landwirtschaftskammer, Norbert Schindler, bei der Übergabe der Urkunden. Neben der Anerkennung biete die Auszeichnung eine hervorragende Gelegenheit, den Markt auf eine edle und regionale Alternative zu industrieller Massenware aufmerksam zu machen. Mit der Kammerpreismünze auf der Flasche sei für den Verbraucher Qualität leicht erkennbar.

Der Wettbewerb sei für die Brenner wichtig und biete ihnen eine Orientierung, wo sie mit ihrer Qualität stehen, betonte Schindler in seiner Ansprache.

Früchte und Aromen müssen zum Ausdruck kommen



"Ein guter Brand muss viel Geist besitzen", sagte Katharina Okfen. Die Gebietsweinkönigin trinkt gerne einen Edelbrand nach einem leckeren Essen. "Die Früchte und ihre Aromen müssen im Brand schön zum Ausdruck kommen. Wenn er dann noch geschmeidig ist und ich auch mal mehrere Gläser genießen kann, schmeckt er mir am besten."

Zum 13. Mal hatte die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz die Brenner aus dem Land in diesem Jahr zur Anstellung aufgerufen.

Die elf Prüfer haben knapp 900 Brände verkostet und aus der Region Trier und Koblenz 223 Produkte mit Edelmetall belohnt.

Daneben gab es Staatsehrenpreise für Peter Greif aus Tawern (Landkreis Trier-Saarburg) und Jörg Blenz aus Pommern (Landkreis Cochem-Zell) sowie weitere Sonderpreise.

Die besten Edelbrände: Quittenbrand von Peter Greif (Tawern, Trier-Saarburg), Löhr-Pflaumen Brand von Ernst Fögen (Spangdahlem, Bitburg-Prüm), Alter Weinbrand von Klaus-Peter und Elke Kettern (Piesport, Bernkastel-Wittlich), Hagebuttenbrand von Michael Berweiler (Klüsserath, Trier-Saarburg) und Himbeerbrand aus der Birkenhof-Brennerei (Nistertal, Westerwaldkreis).

Ehrenpreis des Bauern- und Winzerverbandes: Alexander Bohr (Welschbillig, Trier-Saarburg).

Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz: Birkenhof-Brennerei (Nistertal, Westerwaldkreis). Ehrenpreis des Eifelkreises: Ludwig Faber (Ferschweiler). Ehrenpreis des Landkreises Cochem-Zell: Brennerei Sewenig (Müden).

Ehrenpreis des Landkreises Trier-Saarburg: Michael Berweiler (Klüsserath).

Medaillen: Horst Basten (Ellenz, Cochem-Zell, Goldmedaille), Birkenhof-Brennerei (Nistertal, Westerwaldkreis, 8 Gold-, 6 Silber- und 2 Bronzemedaillen), M. Arens (Oberstedem, Bitburg-Prüm, -/3/3), Carlo Bauer (Wittlich, Bernkastel-Wittlich, 1/1/2), Franz-Josef Berend (Palzem, Trier-Saarburg, -/-/1), Michael Berweiler (Klüsserath, Trier-Saarburg, 2/3/3), Ludwig Faber (Ferschweiler, Bitburg-Prüm, 2/5/7), Edgar Fochs (Nittel, Trier-Saarburg, 1/-/1), Ernst Fögen (Spangdahlem, Bitburg-Prüm, 2/4/2), Peter Greif (Tawern, Trier-Saarburg, 8/4/2), Manfred Hauer (Oberweis, Bitburg-Prüm, -/-/2), Günter Hunsicker (Fisch, Trier-Saarburg, 1/1/1), Klaus-Peter Kettern (Piesport, Bernkastel-Wittlich, 4/1/-), Karl-Heinz Klasen (Horperath, Vulkaneifel, -/-/2), Brennerei Koch und Roos (Neumagen-Dhron, Bernkastel-Wittlich, 2/-/4), Klaus-Dieter Kroeber (Winningen, Mayen-Koblenz 2/2/1), Roland Lutz (Fisch, Trier-Saarburg, 2/1/-), Dorothea Madertz (Klüsserath, Trier-Saarburg, -/-/1), Michael Mees (Briedel, Cochem-Zell, 3/1/1), Gertrud Nau (Nittel, Trier-Saarburg, 1/1/1), Peter Neukirch (Salmtal, Bernkastel-Wittlich, 1/-/-), Joachim Nisius (Breit, LK Bernkastel-Wittlich, 1/1/-), Thomas Nuding (Bacharach, Mainz-Bingen, 1/1/-), Christel Rausch (Palzem, Trier-Saarburg, -/1/-), Stefan Samson (Merzkirchen, Trier-Saarburg, 1/-/2), Matthias Schmalen (Idesheim, Bitburg-Prüm, 3/-/2), Erwin Thul (Klüsserath, Trier-Saarburg, -/-/1), Klaus Wiltz (Rehlingen, Saarland, 3/-/-), Maria Wirtz (Messerich, Bitburg-Prüm, -/1/2), Alexander Bohr (Welschbillig, Trier-Saarburg, 3/7/2), Johanna Heyen (Sinspelt, Bitburg-Prüm, -/-/1), Heinz Junk (Wolsfeld, Bitburg-Prüm, 2/1/1), Brennerei Sewenig (Müden, Cochem-Zell, 2/5/5), Markus Görgen (Senheim, Cochem-Zell, 2/2/1), Alois Becker (Perl, Saarland, -/1/1), Jörg Blenz (Pommern, Cochem-Zell, 9/6/4), M. Gries (Perl, Saarland, 1/1/1), Karl Jücker (Paschel, Trier-Saarburg, -/-/3), Peter Lasch (Ralingen, Trier-Saarburg, 2/-/1), Rolf Heidrich (Bacharach, Mainz-Bingen, -/2/1), Eifel-Edelbrand (Niederweiler, Bitburg-Prüm, 2/2/2), Werner Kleutsch (Merzkirchen, Trier-Saarburg, -/1/-), Johanna Zenz (Ediger-Eller, Cochem-Zell, 2/-/2), Julius Forneck (Rhens, Mayen-Koblenz, 1/3/-), Peter Hein (Nittel, Trier-Saarburg, -/-/1), Klaus Junk (Leiwen, Trier-Saarburg, -/-/1), Claudia Jostock (Leiwen, Trier-Saarburg, 1/-/-), Wolfgang Hillesheim (Kaub, Rhein-Lahn-Kreis, 1/1/-), Herbert Junk (Leiwen, Trier-Saarburg, 2/2/2).

Mehr von Volksfreund