1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Medikamente kommen künftig mit dem Rad

Medikamente kommen künftig mit dem Rad

Die Reuland-Apotheke in Schweich hat als zweite Apotheke deutschlandweit ein sogenanntes Umweltmanagementsystem eingeführt. Sie will künftig weniger Strom verbrauchen und Kunden, die mit Bus oder Bahn unterwegs sind, belohnen.

Schweich. Vor zwei Jahren hatte Johannes Hoffmann, Leiter der Reuland-Apotheke, von einem Berlinbesuch eine Idee mitgebracht: Ein Emas-Schild an einer Apotheke, das auf aktiven Umweltschutz hinwies, war ihm aufgefallen und hatte ihn inspiriert, auch seinen Betrieb umweltbewusster werden zu lassen. Dem Impuls folgten später Taten: Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern hat er Ziele formuliert, eine eigene Umwelterklärung verfasst und diese prüfen lassen. Mit Erfolg: Seit vergangenem Mittwoch hängt auch das Emas-Schild in der Reuland-Apotheke.
Heinz Schwind, stellvertretender Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier, hatte das europaweite Zertifikat überreicht. Es wird seit 1985 nach der sogenannten Emas-Verordnung an Unternehmen vergeben, die auf freiwilliger Basis ein sogenanntes Umweltmanagementsystem etablieren. Dass die Motivation aus eigenem Antrieb komme, sei ebenso entscheidend wie ein Chef, der voll dahinterstehe und die Mitarbeiter für das Vorhaben begeistere, sagte Schwind.
Hoffmann hofft, dass auch die Kunden mitmachen. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt, wird künftig gegen Vorlage des Fahrscheins belohnt: Zusätzlich erhalten sie einen Moseltaler, die hauseigene Münze eines Prämiensystems, an dem einige Schweicher Firmen mitwirken.
Hoffmann geht mit gutem Beispiel voran: Für innerörtliche Botenfahrten hat er etwa ein Dienstfahrrad angeschafft, und der jährliche Stromverbrauch soll reduziert werden. Das sind nur einige der geplanten Maßnahmen für den Umweltschutz. In einem Jahr wird ein Umweltgutachter im Rahmen des Okö-Audits, einem Untersuchungsverfahren, erneut prüfen, ob die Emas-Tafel noch weiter in der Apotheke an der Mosel hängen bleiben darf. kat