Medizin und Informatik

TRIER/KOBLENZ. (red) Als einer der ersten Absolventen des Fernstudiums Informatik der Fachhochschule Trier erhielt der Freiburger Martin Boeker für seine Diplomarbeit den mit 2500 Euro dotierten Koblenzer Hochschulpreis.

Im festlichen Rathaussaal der Stadt Koblenz stellten die Preisträger ihre Abschlussarbeiten einem interessierten Publikum vor. Der promovierte Mediziner und frisch gebackene Diplom-Informatiker Martin Boeker beschäftigte sich in seiner Diplomarbeit "Strukturierung, Retrieval und Darstellung von medizinischen Texten mit XML" mit der Herausforderung, den Arzt bei der Suche nach ähnlich gelagerten Krankheitsfällen zu unterstützen. Damit hat er wesentlich dazu beigetragen, dem Klinikpersonal die Suche nach Informationen in diesen Befunden zu erleichtern. "Ohne das berufsbegleitende Informatikfernstudium wäre das zeitlich gar nicht möglich gewesen", meint Boeker. Nächste Infoveranstaltung an der FH Trier: 8. Januar. Informationen zum Fernstudium Informatik: Telefon 0651/8103-576, http://fernstudiumai.fh-trier.de. Weitere Fernstudiengänge der Zentralstelle für Fernstudien: Telefon 0261/915380, http://www.zfh.de