Mehr als 40 Alt-Reifen im Aveler Tal gefunden

Mehr als 40 Alt-Reifen im Aveler Tal gefunden

Bei ihrer Müllsammel-Aktion "Saubere Landschaft" hat die Junge Union im Aveler Tal einen ganzen Berg alte Autoreifen gefunden. Ortsvorsteher Bernd Michels will Strafanzeige gegen den Umweltsünder stellen.

Trier. (red) Mehr Unrat, als bei einem solch ehrenamtlichen Müllsammel-Tag beseitigt werden kann, hat die Junge Union bei ihrer Aktion "Saubere Landschaft" ans Tageslicht befördert. Die jungen Leute hatten sich vorgenommen, das Aveler Tal und die Bereiche links und rechts der dortigen Wege und Straßen vom Müll zu befreien, um einen Beitrag zum Naturschutz und Erhalt des Naherholungsgebietes zu leisten. Viele Bierdosen, Hunderte Glasflaschen, ein altes Bügeleisen, ein Kühlschrank, Textilien und Fahrradteile kamen zutage. "Besonders ärgerlich ist die große Menge an Glasscherben und Drähten, die wir gefunden haben", sagt JU-Kreisvorsitzender Dirk Louy. "Nicht nur spielende Kinder, sondern auch Wild- und Haustiere könnten sich verletzen."

Mehr als 40 teils offenbar jahrzehntealte Autoreifen förderten die Helfer ebenfalls zutage. Der hinzugerufene Kürenzer Ortsvorsteher, Bernd Michels, erklärte, ein strafrechtliches Verfahren gegen das Umwelt-Vergehen einzuleiten. Die gesammelten Autoreifen sollen in den nächsten Tagen fachgerecht entsorgt werden.

Mehr von Volksfreund