Mehr als 650 Vorschläge für Heilig-Rock-Motto eingegangen

Das Wallfahrtsbüro des Bistums Trier kann eine hohe Beteiligung bei der Suche nach einem Leitwort für die Heilig-Rock-Tage 2012 verzeichnen. 657 Vorschläge sind bislang eingegangen. Das Gewinner-Leitwort soll am 25. April verkündet werden.

Trier/Saarbrücken/Koblenz. (red) Ob "Sinngewand und Hoffnungskleid", "Jesu Rock rockt Trier" oder "Angezogen von Christus": 657 Vorschläge für ein Leitwort für die Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 sind seit Ende des vergangenen Jahres beim Wallfahrtsbüro des Bistums Trier eingegangen.

Bis zum 1. März konnten dort Vorschläge für ein Leitwort eingereicht werden. "Die Beteiligung und die Kreativität sind beeindruckend", sagt Wolfgang Meyer, Geschäftsführer der Wallfahrt. Die Vorschläge seien per Brief, Fax, E-Mail oder über die Internetseite der Wallfahrt angekommen.

Der Trierer Bischof Stephan Ackermann hatte die Gläubigen im Bistum Trier am ersten Advent eingeladen, sich an der Suche nach einem Leitwort für die Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 zu beteiligen, die vom 13. April bis zum 13. Mai 2012 ausgerichtet wird. In dem Aufruf hatte Bischof Ackermann deutlich gemacht, dass die Wallfahrt "ein frohes Fest des Glaubens und ein geistliches Ereignis" werden solle, das Menschen weit über die Grenzen des Bistums hinaus zusammenführen solle.

Jetzt wird der Bischof die eingegangenen Vorschläge sichten und nach der Beratung mit einer von ihm eingesetzten Steuerungsgruppe eine Entscheidung treffen. Nach Ansicht des Trierer Bischofs soll das Leitwort "kurz und einladend, prägnant und eingängig zugleich" sein. Unter welchem Leitwort die Wallfahrt 2012 dann tatsächlich stehen wird, ist bald klar: Am 25. April während der Abschlussvesper der diesjährigen Heilig-Rock-Tage will er das Leitwort verkünden.

Weitere Infos zur Heilig-Rock-Wallfahrt 2010 sind beim Wallfahrtsbüro, Liebfrauenstraße 8, 54290 Trier, Telefon 0651/7105-8012, E-Mail: heiligrockwallfahrt2012@bistum-trier.de oder im Internet unter www.bistum-trier.de erhältlich.