1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Mehr als Vokabeln: Trierer Schülerin siegt im Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Mehr als Vokabeln: Trierer Schülerin siegt im Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Zehn Oberstufenschüler aus ganz Deutschland haben sich in der Endrunde des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen durchgesetzt. Sie werden nun mit Stipendien und Sprachreisen über den Wettbewerb hinaus gefördert. Die hessische Kultusministerin Dorothea Henzler zeichnete die Preisträger in Dreieich (bei Frankfurt am Main) aus.

Trier. Die Trierer Schülerin Antonia Gläser siegte mit neun weiteren Preisträgern im Oberstufenwettbewerb, der "Königsdisziplin" des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen. In vier Runden haben sie einen großen Wortschatz, grammatikalische Fähigkeiten, aber auch sprachlich-kulturelles Wissen gezeigt - in Hausarbeiten und vor der Jury. Mehr als 1000 junge Leute sind in dieser Disziplin des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen an den Start gegangen. Antonia nimmt bereits seit der achten Klasse regelmäßig an diesem Wettbewerb teil und hatte sich 2011 mit Aufgaben in vier Sprachen (Französisch, Englisch, Latein und Russisch) durch einen Sieg im Oberstufenwettbewerb auf Landesebene für die Teilnahme am Bundesfinale qualifiziert. Die anspruchsvollen Aufgaben erforderten ein großes Maß an Eigenständigkeit von den Teilnehmern. Bei dem Wettbewerb zählten keineswegs nur trockene Grammatik und Vokabelwissen, sondern ebenso Offenheit, Interesse an fremden Kulturen, Spaß am Diskutieren und Argumentieren und natürlich an fremden Sprachen. Die Sieger: Antonia Gläser (Trier), Viktoria Grzymek (Aachen), Laura Hanke (Berlin), Matthieu Kohl (Xanten), Emma Pötscher (Traunstein), Iris Vera Teruel (Berlin), Katharina Trettenbach (Weiden), Adrian van Kan (Bausendorf), Alexander Wentker (Schwielowsee) und Anya Zou (Berlin). red
Weitere Infos: www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de