Mobiler Treppensteiger: Mehr Barrierefreiheit fürs Seniorenbüro in Trier

Mobiler Treppensteiger : Mehr Barrierefreiheit fürs Seniorenbüro in Trier

Ein mobiler Treppensteiger kommt seit Donnerstag im Seniorenbüro Trier (Haus Franziskus) zum Einsatz.

(red) Eine Premiere für Andreas Rump, den Vorsitzenden des Seniorenbüros, der von Jürgen Wingertszahn von der Herstellerfirma im Beisein von Frank Doesken von Rehaworld im Rollstuhl die steile, enge Treppe hochbefördert wird.

Das 6500 Euro teure Gerät wurde von der Stadt Trier finanziert und von der Reh-Stiftung bezuschusst. Ein barrierefreier Umbau des Seniorenbüros ist nicht möglich, da das Gebäude denkmalgeschützt ist.

Ein Video zum Thema finden Sie online unter www.volksfreund.de/video Foto: Friedemann Vetter

Mehr von Volksfreund