1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Mehr Chancen durch Masterabschluss

Mehr Chancen durch Masterabschluss

Die neuen Studiengänge Bachelor und Master haben bei ihrer Einführung für viel Wirbel gesorgt. In Trier werden sie mittlerweile von vielen Studenten angestrebt, sagen Professoren. Wer sich für einen Masterabschluss interessiert, kann sich über das Angebot der Hochschule genau informieren - zuletzt beim Master-Tag.

Trier. Vor etwa drei Jahren wurden die neuen internationalen Studiengänge Bachelor und Master flächendeckend an den deutschen Universitäten eingeführt. Das zweistufige System - der Bachelorabschluss vermittelt Grundwissen für die Praxis, das im Masterstudium vertieft wird - hat auch in Trier für Diskussionen gesorgt. Mittlerweile bietet die Hochschule eine Vielzahl von Master-Studiengängen an, über die Studenten intensiv informiert werden.
Welcher Master-Studiengang ist der richtige? Wie bewirbt man sich dafür? Und wie schaffen Studenten einen reibungslosen Übergang vom Bachelor- ins Masterstudium? Antworten darauf haben sie etwa beim zweiten Master Tag der Universität Trier gefunden. Mitarbeiter der zentralen Studienberatung informierten dort über die richtige Organisation des Studiums. "Die Bildungslandschaft ist in den letzten Jahren eher unübersichtlicher geworden", sagt Professor Michael Jäckel, Präsident der Universität. Deshalb sei es notwendig, dass sich die Studierenden "schon früh bei kompetenten Stellen informieren".
Um bei der großen Fülle an Studiengängen den passenden zu finden, sollten Einzelgespräche mit Professoren oder Vorträge zum Masterangebot in Trier den Studenten ihre Suche erleichtern. Interessenten fragten dort vor allem nach Studieninhalten oder nötigen Voraussetzungen. Für viele ist der Master ein erklärtes Ziel: "Die meisten Studenten streben nach dem Bachelor noch einen Master-Abschluss an", sagt Guido Käsgen, Leiter für studentische Angelegenheiten. Dies sei auch sinnvoll, denn für viele Berufe werde ein fünfjähriges Studium vorausgesetzt. Außerdem spezialisierten sich die Studenten für einen bestimmten praktischen oder wissenschaftlichen Bereich erst im Masterstudium.
Auch Germanist Nikolaus Ruge rät den jungen Leuten, einen Master-Abschluss zu machen. "Was man im Bachelorstudium lernt, wird erst im Masterstudium vertieft." Vor allem, wer nicht ganz sicher sei, wo er beruflich hinwolle, sollte noch die vier Semester für den Master dranhängen. Für Katrin Klein und Denise Ziehm, beide Lehramtsstudentinnen im sechsten Semester, stellt sich die Frage nach dem Master gar nicht erst: "Für uns ist der Master Pflicht", sagen sie. Wer später an einer Schule unterrichten wolle, müsse den Abschluss vorweisen.
Extra

Bei allgemeinen Fragen zum Masterstudium an der Universität Trier hilft die zentrale Studienberatung weiter. Sie ist per E-Mail an zsb@uni-trier.de oder unter Telefon 0651/2012805 zu erreichen. Bei Fragen zu bestimmten Studiengängen können sich Interessierte direkt an die Vertreter der einzelnen Fächer wenden - nachlesbar auf www.uni-trier.de. Allgemeine Infos zum Master-Studium in Trier gibt es auch auf der Seite www.master.uni-trier.de lok