1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Mehr Geld für Sozialwohnungen

Mehr Geld für Sozialwohnungen

Neben Flüchtlingen könnten auch sozial Benachteiligte in Trier-Filsch einziehen.

Trier-Filsch Im Baugebiet BU 14 in Trier-Filsch entstehen auf Initiative der Stadt 42 Sozialwohnungen. Diese sollten zunächst einmal ausschließlich Flüchtlinge bewohnen. So war zumindest die ursprüngliche Planung. Aufgrund der sinkenden Flüchtlingszahlen sollen nun auch Menschen, die auf bezahlbaren Wohnraum angewiesen sind, einziehen. Dazu sind aber zusätzliche Flächen notwendig, beispielsweise Abstellräume für Kinderwagen, Keller- und Hauswirtschaftsräume sowie Balkon- und Terrassenflächen. Auch Außenanlagen sowie ein Kinderspielplatz müssten zusätzlich gebaut werden. Die Mehrkosten dafür würden sich laut Stadtrat auf 1,3 Millionen Euro belaufen. Die Stadt sieht vor, diese Summe mit nicht benötigten Mitteln für die Generalsanierung der Integrierten Gesamtschule sowie der Wolfsberghalle zu decken. Der Ortsbeirat Filsch stimmte dem Vorschlag bei seiner Sitzung einstimmig zu. Heute muss noch der Stadtrat darüber entscheiden. Im Baugebiet sind die Arbeiten derweil in vollem Gange. Die Straßen sind abgesteckt und das Kanalsystem ist installiert. Zudem sind die Rückhaltebecken für Regenwasser bereits fertiggestellt.