1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Mehr Geld für zwei Schulumzüge im Trierer Norden

Mehr Geld für zwei Schulumzüge im Trierer Norden

Wegen der Generalsanierung des Schulgebäudes Thyrsusstraße 43 beim Bürgerhaus Trier-Nord entstehen für die Auslagerung der dort ansässigen Theodor-Heuss-Hauptschule und Ambrosius-Grundschule Zusatzkosten von rund 98 000 Euro.

Trier. Weil die Montessorischule in Trier-Süd nicht dafür geeignet ist, wird die näher gelegene Geschwister-Scholl-Schule als Ausweichstandort während der Sanierungsarbeiten an der Grund- und Hauptschule genutzt. Dafür sind allerdings noch rund 46 000 Euro teure Brandschutzarbeiten erforderlich. Die Geschwister-Scholl-Schule wird langfristig als Realschule plus genutzt. Die genaue Planung und Kalkulation der Kosten kann laut Stadtverwaltung allerdings erst beginnen, wenn die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion ein Gesamtkonzept zur Nutzung der Trierer Schulgebäude vorgelegt hat. Einer vorübergehenden Belegung des Gebäudes stehe allerdings nichts im Weg.
Die Grundschule zieht ins Bürgerhaus Trier-Nord um, wodurch Kosten von rund 15 000 Euro entstehen. Die zusätzlichen Kosten hängen auch mit dem Transport der Schüler zum Sportunterricht in der Arena, im Exhaus und in der Sporthalle am Grüneberg zusammen.
Die nach den Herbstferien startende Auslagerung der Schulen ist für die Dauer von zwei Schuljahren vorgesehen. red