Mehr Licht für den Verein Trier Junge Kunst

Mehr Licht für den Verein Trier Junge Kunst

Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur unterstützt den Einbau einer professionellen Lichtanlage für die Ausstellungsräume im Kunstverein Trier Junge Kunst. 8000 Euro werden dafür bereitgestellt.

Trier. Der Kunstverein Trier Junge Kunst zeigt jährlich etwa zehn Ausstellungen, vertritt 20 Künstlerinnen und Künstler und hat etwa 60 Mitglieder. Im Rahmen einer Komplettsanierung soll eine hochwertige Lichtanlage installiert werden, um die bisherige provisorische Lösung mit Baustrahlern abzulösen.
Vorstandsvorsitzende der Kulturstiftung ist Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Sie begründet die Förderentscheidung: "Der Kunstverein zeigt junge Kunst in der ältesten Stadt Deutschlands. Mit ihren großen Schaufenstern, den geschlossenen Hängeflächen und den angenehmen Raumproportionen konnte die kleine Galerie-Räumlichkeit bisher beweisen, dass sie für jede bildkünstlerische Form und jedes Medium bestens geeignet ist, in ihrem Ambiente mit und nicht gegen die Kunstwerke arbeitet und daher zu den sachdienlichsten Ausstellungsräumen der Großregion gehört."
Kulturminister Konrad Wolf, Vorsitzender des Stiftungskuratoriums, ergänzt: "Wir wollen dem Verein die Möglichkeit geben, die Lichtsituation zu verbessern und so eine adäquate Ausleuchtung der ausgestellten Werke zu ermöglichen." Die Kulturstiftung sei für die Kulturszene im Land eine sehr wichtige Partnerin. Sie wurde von der Landesregierung 1991 zur Förderung von Kunst und Kultur gegründet.red
Weitere Informationen zur Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur gibt es unter <%LINK auto="true" href="http://www.kulturstiftung-rlp.de" text="www.kulturstiftung-rlp.de" class="more"%>.

Mehr von Volksfreund