1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Mehr Unfälle, weniger Fahrten mit Alkohol

Mehr Unfälle, weniger Fahrten mit Alkohol

Trier/Bitburg. (red) Das Polizeipräsidium Trier hat zwischen Weiberdonnerstag und Fastnachtsdienstag 313 Verkehrsunfälle gezählt (2009: 208). Dabei kamen zwei Menschen ums Leben, 28 Menschen wurden verletzt.

Die Polizeibeamten kontrollierten an den Fastnachtstagen 175 mal den Verkehr (278).

Der Anstieg der Verkehrsunfälle ist laut Polizei zum Großteil auf die Witterungsverhältnisse zurückzuführen. Die Anzahl der alkoholbedingten Verkehrsunfälle ist mit zehn (9) nahezu gleichgebleiben.

Erfreulich ist laut Polizei die geringere Zahl an alkoholbedingten Blutproben (29, Vorjahr: 34) und Alko-Tests (261, Vorjahr: 373). Neunmal (28) verhinderten die Beamten, dass alkoholisierte Fahrer mit dem Auto losfuhren.

Die Anzahl der Drogentests blieb mit 41 auf dem Niveau des Vorjahres.