1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Mehrere Menschen bei Verkehrsunfall in Longuich verletzt (Update)

Mehrere Menschen bei Verkehrsunfall in Longuich verletzt (Update)

Drei Autos sind am Dienstagmittag bei Longuich (Kreis Trier-Saarburg) zusammengestoßen. Dabei wurden laut Polizei fünf Menschen verletzt.

Drei Autos waren im Kreuzungsbereich L 150/ L145 zusammengestoßen, die Verletzten wurden notärztlich versorgt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. In einer ersten Meldung war noch von sieben Verletzten die Rede gewesen. Ein beim Aufprall verletzter Hund, der in einem der Autos mitfuhr, wurde vom Tierrettungsteam der Feuerwehr Schweich aufgenommen und in eine Tierklinik gebracht. An den Fahrzeugen entstand zum Teil hoher Sachschaden. Alle drei wurden abgeschleppt.

Wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte, sei der unfallverursachende Fahrer von der Autobahn kommend auf der L145 Richtung Riol gefahren. Auf Höhe der Einmündung L145/K80 habe er nach links abbiegen wollen, dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Auto. Die beiden Fahrzeuge wurden durch den Aufprall auf einen dritten, stehenden Wagen, geschoben.

Die Unfallstelle war für den Verkehr mehr als zweieinhalb Stunden voll gesperrt, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz war ein Großaufgebot an Rettungskräften: Die Feuerwehr Schweich, das DRK aus Schweich und Ehrang, die Berufsfeuerwehr Trier mit mehreren Rettungswagen, die Rettungshubschrauber Christoph 10 aus Wittlich und der Air Rescue 3 aus Luxemburg mit Notärzten sowie der Notarzt aus Trier. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Schweich, unter der Telefonnummer 06502 9157-0, zu melden.