1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Meinung Verbandsgemeinderat Trier-Land

Meinung : Abwarten allein löst keine Probleme

Nun hat die Ausarbeitung des Nahversorgungskonzepts für die Verbandsgemeinde Trier-Land gefühlt ewig gedauert. Wohl auch, um möglichst alle Wünsche zu berücksichtigen. Und trotzdem werden nicht alle Beteiligten zufrieden sein.

Denn teilweise schließen sich die Wünsche gegenseitig aus. Dieser Konflikt wird sich nicht auflösen lassen. Die Verantwortlichen sollten aus dieser Erfahrung lernen. Auf Dauer lohnt es sich nicht, Themen erst dann anzugehen, wenn es nicht mehr anders geht. Das gilt für die Starkregenproblematik, die auf Verbandsgemeindeebene erst jetzt langsam angegangen wird, ebenso wie für die künftige Unterbringung der Verwaltung. Auch bei diesem Thema war trotz bekannter Probleme gefühlt ewig Stillstand angesagt. Das mag in der Vergangenheit Geld gespart haben, bedeutet jedoch für die Zukunft mehr Ausgaben und größeren Verdruss. Und das braucht niemand.

h.jansen@volksfreund.de