1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Meinung zur Verschiebung des Trierer Altstadtfestes 2022

Meinung : Vorschlag: vorverlegen!

Da hat Ex-Kulturdezernent Thomas Schmitt  der TTM ein schönes Ei ins Nest gelegt. Als deren damaliger Aufsichtsratschef steht er für die Verschiebung des Altstadtfestes 2022 um eine Woche. Aber geradestehen dafür müssen nach Schmitts Abgang andere.

Doch die praxisferne Entscheidung lässt sich rückgängig machen und die unnötig aufs Eis geschickte Kuh wieder zurückholen. Vorschlag: Altstadtfest 2022 um eine Woche auf 17. bis 19. Juni vorverlegen, ebenso das Porta3-Festival (dann vom 10. bis 12. Juni). Dann wären alle Akteure aus dem ärgsten Terminstress raus, und die Bühne vor der Porta könnte ohne zusätzlichen An- und Aufbau stehen bleiben.

r.morgen@volksfreund.de