Menschenunwürdig

Während die "Deutsche Bahn" Milliarden Euro für Renommierstrecken und Züge ausgibt und Lokomotiven und Waggons verschrotten lässt, anstatt sie an eine eventuelle Konkurrenz zu verkaufen, die dieses Gerät dringend sucht, wird die Servicewüste immer größer.

Jetzt fahren sogar schon Züge ohne funktionierende Toiletten. So geschehen am 26. Dezember 2005 von Frankfurt nach Saarbrücken (Abfahrt in Frankfurt 7.33 Uhr, Ankunft in Saarbrücken 10.09 Uhr). Während dieser zweieinhalbstündigen Fahrt war die einzig vorhandene Toilette wegen Defektes geschlossen. Das nenne ich "menschenunwürdig". Wer schickt endlich Herrn Mehdorn, der vor schierer Arroganz kaum noch laufen kann, in die Wüste? Gerd Sauer Irsch

Mehr von Volksfreund