Messepark statt Riverside

TRIER. (fcg) Der Trierer Rosenmontagszug am 27. Februar endet diesmal nicht wie in den Vorjahren im Norden am Riverside, sondern mit einer großen Karnevalsparty im Messepark.

Mitte der 90-er Jahre veranstaltete die Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) gemeinsam mit der Karlsberg-Brauerei erstmals eine große Narrenparty nach dem Rosenmontagszug, und zwar in den Moselauen. Nachdem die Sause in den Vorjahren im Unterhaltungszentrum Riverside stieg, heißt es nun "Zurück in die Zukunft": Diesmal halten die Jecken wieder scharenweise in der Messeparkhalle Einzug, Feiern bis zum Abwinken lautet die Devise. Für das Catering und die Organisation der Party zeichnet die Culinaro Catering GmbH verantwortlich. Geschäftsführer Matthias Sonnen freut sich: "Die Fete war damals meine originäre Idee, wir haben auch die erste organisiert. Nun dürfen wir wieder aktiv werden." 3000 bis 4000 Narren erwartet Sonnen bei der Veranstaltung am 27. Februar. Die Vorbereitungen laufen in den kommenden Tagen an. "Wir werden mit den einschlägig bekannten Bands sprechen und für alle Karnevalisten ein anspruchsvolles Programm auf die Beine stellen", verspricht der Culinaro-Geschäftsführer.