Ministerpräsidentin steht Journalisten Rede und Antwort

Ministerpräsidentin steht Journalisten Rede und Antwort

Hoher Besuch aus Mainz: Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist beim Neujahrsempfang der Trie rer Bezirksgruppe des Deutschen Journalistenverbands zu Gast gewesen.

Trier. Reichlich Fragen hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer beim Neujahrsempfang der Trierer Bezirksgruppe des Deutschen Journalistenverbands beantworten müssen. Die 55 Besucher des Empfangs in der Weinbaudomäne Avelsbach löcherten die Politikerin zu den unterschiedlichsten Themen. Dabei ging es um eher persönliche Fragen wie "Was war das schönste Erlebnis im ersten Jahr als Ministerpräsidentin?" (Antwort: "die Vereidigung"), aber auch um Aspekte aus der Bildungspolitik, um die mancherorts schwindende Akzeptanz von Windrädern, den Mittelstand und das Verhältnis zum Koalitionspartner, den Grünen.
Malu Dreyer beantwortete fast alle Fragen gut gelaunt und offen. Angesichts der Krise des Journalismus mit Entlassungen bei Zeitungen wie dem Luxemburger Wort und der Schließung der Mainzer Ausgabe der Rhein-Zeitung betonte Dreyer, dass sie Qualitätsjournalismus wichtig finde und sich für dessen Erhalt einsetzen wolle. red

Mehr von Volksfreund