"Mir geheeren zesumen…"

Der Kulturring Newel - ein Zusammenschluss von Dachorganisation aller Ortsvereine und ähnlicher örtlicher Zusammenschlüsse in der Mehrortsgemeinde - feiert am Wochenende sein 30-jähriges Bestehen. Zur Mehrortsgemeinde selbst gehören neben Newel auch die Dörfer Butz-weiler, Lorich und Beßlich. Verbunden wird der runde Geburtstag mit dem Gemeindefest in Beßlich.

Newel-Beßlich. Auf über drei Jahrzehnte erfolgreiche Arbeit blickt der Kulturring Newel am Wochenende beim Gemeindefest in Beßlich zurück. Die Aufgabe des Kulturrings ist es, das kulturelle und gesellschaftliche Leben in der Gemeinde zu fördern. Dies wird erreicht durch Kontaktpflege zwischen den örtlichen Vereinen, Koordinierung aller Veranstaltungen und Festlichkeiten innerhalb der vier Dörfer. Der Kulturring verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.Zum "runden Jubiläum" findet das Gemeindefest unter dem Motto "Mir geheeren zesumen...", das alle zwei Jahre veranstaltet wird, diesmal im Ortsteil Newel statt. Der Festausschuss hat von Freitag, 30. Mai, bis Sonntag, 1. Juni, ein buntes Unterhaltungsprogramm zusammengestellt. Eröffnet werden die Festlichkeiten am Freitag auf dem neuen Festplatz unterhalb des Feuerwehrgerätehauses mit einer "70er Jahre Disco" im Zelt. Nach der Gemeinschaftsübung der Feuerwehren aus Newel, Butz-weiler, Beßlich, Lorich und Aach und der Eröffnung der Stände ab 15 Uhr am Samstag findet der Festabend ab 20 Uhr statt, gestaltet von den Ortsvereinen unter dem Motto "Neweler Abend". Durch das Programm führt Josef Schönhofen. Der Sonntag wird eröffnet mit dem Festgottesdienst im Zelt um 10 Uhr, der mit gestaltet wird vom "Kleinen Chor" aus Aach. Anschließend spielt das Jugendmusikorchester Butzweiler zum Frühschoppenkonzert auf. Zum unterhaltsamen Programm ab 14 Uhr gehören unter anderem ein Konzert des Musikvereins Butz-weiler und Darbietungen des Heimatvereins Butzweiler. Das Unterhaltungsprogramm für Kinder und Jugendliche am Sonntag von 14 bis 17 Uhr sieht vor: kreatives Gestalten mit dem Team des Kindergartens "Haus auf dem Wehrborn", Kinderschminken und Graffiti-Workshop am Jugendbauwagen.