Unternehmerin Miranda Konstantinidou Die Grande Dame der Farben und Formen

Trier/Cebu City · Die Mode- und Schmuckdesignerin Miranda Konstantinidou hat vor 35 Jahren in Trier die Firma „Konplott“ gegründet – und wurde damit weltweit erfolgreich. Warum sich ihr Leben anfühlt wie „ewiges Verliebtsein“, worauf sie besonders stolz ist und warum ein guter Rat ihres Vaters zum Lebensmotto wurde.

 Modedesignerin Miranda Konstantinidou will jede Frau ein bisschen schöner machen. Vor 35 Jahren hat sie „Konplott“ gegründet – noch zu Studienzeiten in Trier. 

Modedesignerin Miranda Konstantinidou will jede Frau ein bisschen schöner machen. Vor 35 Jahren hat sie „Konplott“ gegründet – noch zu Studienzeiten in Trier. 

Foto: © Konplott/Miranda Konstantinidou

Der Weg zum Traumjob kann gewaltigen Ärger mit der eigenen Mutter auslösen. Der war zwar schnell verraucht, aber trotzdem: Miranda Konstantinidou erinnert sich gut daran. An die Schulpausen im Gymnasium, irgendwann Ende der 1970er. Raus aus der Klasse, auf den Hof, Zigarette anzünden, Taschengeld aufbessern. „Ich hatte damals angefangen, Ohrringe zu machen. Die habe ich verkauft, während ich geraucht habe.“ Es waren Ohrringe aus heimischen Federn. „Ich bekam Riesenärger, als meine Mutter das zerrissene Kissen gesehen hat, aus dem die Federn stammten“, sagt sie im Video-Telefonat mit dem TV.