Mit allen Wassern gewaschen

Eine Führung zu den vielfältigen Bedeutungen des Wassers in der Kunst mit Juliane Kjølsrud beginnt am morgigen Dienstag um 19 Uhr im Städtischen Museum Simeonstift. Wasser ist nicht nur die Grundlage allen Lebens, sondern auch mit vielen übertragenen Bedeutungen beladen: Die Wasserspiele der städtischen Brunnen sind der Inbegriff urbanen Selbstbewusstseins, das Ritual der Taufe lebt vom Symbol der Reinheit.

Als reißender Strom, der über die Ufer tritt, entfaltet das Wasser aber auch seine bedrohliche Dimension. Die vielfältigen Facetten dieses Elements haben Künstler aller Epochen inspiriert.
Die Kunsthistorikerin Juliane Kjølsrud zeigt bei einem abendlichen Rundgang durch die Dauerausstellung zur Stadtgeschichte und die Sonderausstellung "2000 Jahre Schifffahrt auf der Mosel", wie das Thema Wasser seit dem Mittelalter in Kunstwerken aufgegriffen wurde. red