MIT DER KAMERA DURCH TRIER

EUREN. Eine nicht unbeträchtliche Gefahr stellt diese extrem schief hängende Straßenlaterne in der Stichstraße zwischen der Firma Leyendecker und dem Extra Markt dar. Den weiterhin Licht spendenden Korpus übermannte keineswegs übermäßig die Anziehungskraft der Erde - vielmehr verringerte er dank eines Fahrfehlers schlagartig die Distanz zum Straßenbelag. Der erbärmliche Zustand der Straßenbeleuchtung wirft bange Fragen auf: Wie lange noch trägt der geknickte, instabile Mast die Last des schweren Leuchtkörpers? Wem trachtet er - etwa bei einem Sturm - nach der Gesundheit? -agn/Foto: Hans Krämer

Mehr von Volksfreund