MIT DER KAMERA DURCH TRIER

TRIER. "Wie soll ich da mit meinem Kinderwagen rüberkommen?", fragt sich Daniela Schick, Bewohnerin der Johannisstraße 23, fassungslos. Mit Klein-Oskar wollte sie in die Stadt gehen, doch ohne Hilfe kann sie die Baugrube kaum überwinden. "Die Bauarbeiter hätten in ihrer Mittagspause schon einen Steg über die Baugrube legen können", findet sie. Die Johannisstraße war in den vergangenen Monaten bereits mehrmals aufgerissen und wieder zugeteert worden. "Hoffentlich hat das bald ein Ende", meint die junge Mutter entnervt. bir/Foto: Birgit Pfaus