Mit Helm und Weste durch die Sonderausstellung

Mit Helm und Weste durch die Sonderausstellung

,,Tatort Archäologie - Spurensuche im Boden" heißt die aktuelle Sonderausstellung des Rheinischen Landesmuseums Trier, die bis zum 12. Januar 2014 gezeigt wird. Sie erklärt, wie eine archäologische Ausgrabung funktioniert, mit welcher Arbeit sich die Archäologen täglich beschäftigen und warum Archäologie überhaupt wichtig ist.

Das Museum lädt für das Wochenende, 3. und 4. August, zum ,,Tatort Archäologie"-Familiennachmittag ein. An zahlreichen Stationen können die Besucher Aufgaben lösen und Rätsel raten: Wie können römische Grabbeigaben entschlüsselt oder ein steinzeitliches Haus rekonstruiert werden? Kleine Nachwuchsarchäologen können die Ausstellung mit Archäologenweste und -helm ausgestattet entdecken und das kostenlos für Kinder ausliegende Forscherhandbuch mit kniffligen Fragen lösen. red

Am Samstag, 3., sowie Sonntag, 4. August, gilt ab 13 Uhr freier Eintritt für alle Familien. Die Aktion gilt nur für den Besuch der Sonderausstellung.

Mehr von Volksfreund