1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Mit Hunden auf Trüffelsuche – zweitägiger Kurs am 24./25. Oktober in Trier

Natürliche Schätze : Mit Hunden auf Trüffelsuche – zweitägiger Kurs in Trier

Trüffeln in Deutschland? – Nicht selten findet man sie direkt vor der eigenen Haustür oder im Garten. Als üblicher Lebenspartner von Bäumen wie Hasel, Eiche, Rotbuche oder Hainbuche besiedeln sie kalkhaltige Böden.

Das geheime Wissen über die erfolgreiche Trüffelsuche ist allerdings mit den Wirren des Ersten Weltkriegs verloren gegangen. Dabei waren große Teile in Deutschland Hochburgen der „Trüffeljäger“. 80 bis 120 Kilogramm betrug damals die an Großhändler gelieferte, durchschnittliche Jahresernte eines Trüffeljägers. Einheimische Trüffelsammler und Händler belieferten Wurstfabrikanten, Fürstenhäuser und Kirchenoberste in ganz Deutschland sowie Sterne-Hotels, den Adel und Hochadel bis ins europäische Ausland. Der westliche Teil in Rheinland-Pfalz von Trier bis Bitburg war als Trüffelregion bekannt. „Jetzt vergammeln Millionenwerte in deutschen Böden!“, sagt Gabi Wenk, laut der Deutschen Trüffelschule eine der erfolgreichsten Trüffelsucherinnen Deutschlands.

Unter dem Motto „Spürnasen trainieren Trüffelsuche“ lädt sie zu einem zweitägigen Kurs am Samstag, 24., und Sonntag, 25. Oktober, in Trier ein. Wo es genau hingeht, verrät sie nicht. Die „Einführung in die Trüffelsuche mit Hund“ startet am Samstag um 10 Uhr.

Interessenten – nur mit Hund – können sich telefonisch unter 0170/3806033 oder per Mail an info@Trüffelwelten.de anmelden.