1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Mit Kind im Auto durch Absperrzäune

Mit Kind im Auto durch Absperrzäune

Eine abenteuerliche Fahrt legte ein 40-Jähriger aus Konz mit einem sechsjährigen Jungen im Auto am Samstag gegen 10.50 Uhr im Gewerbegebiet Trier-Euren hin. Folge: Kind verletzt, 20 000 Euro Schaden.

Trier-Euren. (rm.) Erst kam der 40-Jährige mit seinem grünen Ford Explorer in der Niederkircher Straße nach links von der Fahrbahn ab und durchfuhr den Metallzaun eines Autohandels. Dann riss er bei der Nachbarfirma ein großes Reklameschild aus der Verankerung, durchbrach den Absperrzaun eines weiteren Firmengeländes und kam vor dem dortigen Eingangsbereich zum Stehen. Der Mann stieg unversehrt mit dem leicht verletzten Kind aus dem demolierten Auto und suchte zu Fuß das Weite. Die Polizei konnte ihn aber rasch ermitteln. Der Schaden wird auf insgesamt rund 20 000 Euro geschätzt. Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier, Telefon 0651/9779-3200, in Verbindung zu setzen.