Mit Messer bedroht und ausgeraubt: Unbekannte überfallen Mann in der Trierer Paulinstraße

Mit Messer bedroht und ausgeraubt: Unbekannte überfallen Mann in der Trierer Paulinstraße

Vier unbekannte Männer haben einen 34-jährigen Mann in der Nacht zum Mittwoch, 27. September, in der Paulinstraße in Trier beraubt. Dabei bedrohten sie den Mann mit einem Messer. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei in Trier ging der 34-jährige Geschädigte kurz vor 1 Uhr in der Paulinstraße auf dem linken Gehweg in Richtung Porta Nigra. Kurz hinter der Kreuzung Maximinstraße kamen ihm vier junge Männer entgegen.

Als er mit den Männern auf gleicher Höhe war, sprachen die Männer ihn an, schlugen ihn zu Boden und raubten seine Geldbörse. Anschließend flüchteten sie in Richtung Porta Nigra. Der Geschädigte folgte den Angreifern, stellte die Verfolgung jedoch nach kurzer Strecke ein, als einer der Männer ein Messer zog und ihn damit bedrohte.

Der 34-jährige Geschädigte aus Trier wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Geraubt wurden eine braune Ledergeldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag sowie ein USB-Stick.

Die Angreifer waren Anfang 20 Jahre alt, einer der Täter trug eine Kappe und eine blaue Jacke.

Zur Tatzeit fuhr laut Polizei ein Auto an der Stelle vorbei. Der Fahrer könnte etwas beobachtet haben.
Die Kripo Trier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Telefon 0651/9779-2290 oder Telefon 0651/9779-2253.

Mehr von Volksfreund