Mit Musik schon früh Erfolge feiern

Mit Musik schon früh Erfolge feiern

Mit einem gut einstündigen Frühlingskonzert haben die Schüler der Grundschule Schweich und einige Landessieger vom Wettbewerb Jugend musiziert die Zuhörer begeistert. Die Mitwirkenden erhielten reichlich Applaus in der Bodenländchen-Halle.

Schweich/Mehring/Kesten. Das Frühlingskonzert in der Bodenländchen-Halle war eine gemeinsame Veranstaltung der Grundschule Schweich und der Kreismusikschule. Die stellte laut Hans-Dieter Höllen, Leiter der Kreismusikschule "ihre elementare musikalische Grundlagenarbeit vor".

Die Mädchen und Jungen brachten ein gelungenes Programm mit verschiedenen Werken und in unterschiedlichen Gruppen wie einer Blockflötenklasse, einer Bläserklasse und einem Kinderchor zu Gehör.

Jüngste Teilnehmer siegen



Die Kreismusikschule demonstrierte aber auch, wie sich junge Menschen musikalisch weiterentwickeln können. Mit dabei waren Carolin Welter (14) aus Mehring und Valentin-Johannes Bastgen (15) aus Kesten mit ihren Posaunen. Ihr Lehrer, Jochen Hofer aus Hetzerath, hatten beide als Duo zusammengebracht. Das brachte ihm beim Landeswettbewerb Jugend musiziert den ersten Preis mit 23 von 25 möglichen Punkten ein.

In dieser Kategorie eine kleine Sensation. Denn Valentin-Johannes und Carolin waren die jüngsten Teilnehmer in ihrer Altersstufe.

Auftritt vor Publikum gute Übung



Und das bedeutet auch, dass sie sich mit den Siegern aus den anderen Bundesländern messen werden. "Wir freuen uns schon auf den Bundesentscheid, der vom 10. bis 17. Juni in Neubrandenburg stattfindet."

Das Frühlingskonzert war für Carolin und Valentin-Johannes deshalb auch noch einmal eine gute Übung, vor Publikum zu spielen, und für die anderen Teilnehmer eine tolle Gelegenheit zu zeigen, wie gut sie schon mit ihren Instrumenten umgehen können.

Aber die Grund- und Kreismusikschule informierte damit auch über die musikpädagogische Arbeit in Schweich. dis