Mit Posaunen und Trompeten

EHRANG. (LH) 50-jähriges Be-stehen - ein Anlass für das Blasorchester Ehrang, ausgiebig zu feiern. Verbunden war der Geburtstag mit dem Gruppenfest der Gruppe Trier-Stadt.

Lobeshymnen en masse gab es für das Blasorchester Ehrang, das sein 50-jähriges Stiftungsfest feierte. Den Reigen der Festredner eröffnete Triers Kulturdezernent Ulrich Holkenbrink. Er dankte dafür, dass die Ehranger Musiker nicht nur eigenen Interessen nachgingen, sondern sich in besonderer Weise für den Stadtteil engagierten. Stolz könne der Verein besonders auf die junge Truppe sein, die den Fortbestand des Orchesters sichere. Über die hohe Zahl der Jugendlichen freute sich auch Günther Merzkirch. Der Ehranger Ortsvorsteher bescheinigte dem Blasorchester, ein Faktor zu sein, der nicht aus dem kulturellen Leben des Stadtteils wegzudenken sei. Herzliche Glückwünsche überbrachte abschließend Josef Comes, Schirmherr der Veranstaltung. Begonnen hatten die Feierlichkeiten mit einem Festhochamt in der Pfarrkirche St. Peter, zelebriert von Pastor Gerhard Jacob und mitgestaltet von der Bläsergruppe des Blasorchesters Ehrang. Für die musikalische Unterhaltung beim Frühschoppen sorgte der Musikverein Trier-Irsch. Am Nachmittag trafen sich in Ehrang die Musikvereine aus Euren, Pallien, Tarforst, Ruwer-Eitelsbach sowie der Fanfarenzug 1954 Trier. Beim traditionellen Stadtgruppenfest der Gruppe Stadt Trier des Kreismusikverbandes Trier-Saarburg gaben sie alle ein musikalisches Stelldichein und unterhielten anschließend die Gäste in der Turnhalle der Grundschule St. Peter. Vor der Halle vergnügten sich derweil die kleinen Gäste bei "Spaß für Kids" mit der Mobilen Spielaktion, während sich die Erwachsenen bei einer Geräteausstellung des Feuerwehr-Löschzugs Ehrang informieren konnten. Abends feierten 350 meist jugendliche Besucher bei Rock an der Stadtmauer mit der Band "Jump for Joy". Doch die Jubiläumsfeierlichkeiten sind noch längst nicht zu Ende: Für den 27. September ist ein Dorfabend geplant, bei dem verdiente, langjährige Vereinsmitglieder durch den Kreismusikverband Trier-Saarburg geehrt werden. Das Jubiläumsjahr findet seinen Abschluss im Dezember mit einem Gemeinschaftskonzert von Blasorchester, Kirchenchor und Männergesangverein in der Pfarrkirche St. Peter. Der Erlös soll einem guten Zweck zukommen.

Mehr von Volksfreund