1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Mit Streitaxt und Bogen: Auf zum Mittelalter-Markt in Trier

Mit Streitaxt und Bogen: Auf zum Mittelalter-Markt in Trier

Freunde des Mittelalters kommen an diesem Wochenende im Trierer Palastgarten auf ihre Kosten. Von Freitag bis Sonntag finden die Mittelaltertage statt.

In Trier ist drei Tage lang Mittelaltermarkt. Mit rund 60 Händlern und Schaustellern, Gauklern und Barden entfliehen die Gäste für Stunden ins Mittelalter.

Bereits am gestrigen Freitag öffneten die Markttreibenden ihre Läden. Kulinarisches, Gewandungen, Waffen, Schmuck und vieles mehr werden angeboten.

Künstler, Handwerker und Schausteller verwandeln die Fläche zwischen Kurfürstlichem Palais und Kaiserthermen in ein großes Spektakel. Am Samstag kann man das Mittelalterfest von 11.30 bis 23 Uhr (Tavernen bis 0 Uhr), und Sonntag, 9. August, von 11.30 bis 18 Uhr erleben.

Die Besucher können sich auf Feuershows, Zauberer, Wahrsager, Falknerei, Tribal Dance, Schaukämpfe und Waffenvorführungen und freuen. Zum Lagerleben gehören unter anderem Sidera, die freien Streuner, die Letzgesellen mit ihrer Kanone, Durus Ursus (Handwerksvorführungen), Albedo Rosa, die Leitwölfe und die Seilerei.

Für musikalische Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt mit den Spielleut' Ranunculus, Raynmar der Fiedler sowie Amo & Robin.

Auch die Spiele sind der Zeit angepasst: Sie heißen Eierknacker, Mäuseroulette und Axtwerfen.

Für die Kleinen gibt es eine Bogenschießanlage, Armbrustschießen, Katapultschießen, Wikingerschach, den Mitmachzirkus Minimax, eine Klanghöhle, das Märchenzelt Stella Monte und Kinderbetreuung "Die 3 Kronen".

Mit dabei Mandragora Josef Martine mit Pfeil und Bogen und die wehrhafte Adrienne von Elbengard.

Weitere Infos gibt es auf mittelaltertage-trier.de