Mit viel Pom-Pom

TRIER. (will) Ein Zirkus, der gar kein richtiger ist: Die Show "Manege" gastiert vom 9. bis zum 13. Februar zum zweiten Mal im Trierer Messepark.

Februar, Kostüme und Clowns - welcher Trierer denkt da nicht an Karneval. Wer aber auch nach dem bunten Treiben von Pappnasen und Prinzessinnen noch nicht genug von Clowns und Zirkus hat, ist zwischen dem 9. und 13. Februar im Trierer Messepark richtig. Dort gastiert fünf Tage "Manege - die Zirkusshow". "Wir sind anders als ein gewöhnliche Zirkus", sagt Pressesprecher Manfred Künitz. Das Anderssein des Zirkus zeigt sich vor allem im Programmablauf: Die Nummern folgen ohne Ansage direkt aufeinander, einen Direktor für Programmansagen gibt es nicht. Stattdessen tritt Clown Pom-Pom mehrmals in der Show auf. "Pom-Pom ist kein gewöhnlicher Clown. Er ist nicht so auffällig geschminkt wie andere. Und er ist kein Pausen-Clown. Vielmehr ist er unser roter Faden durch die Show", sagt Künitz. Jedes Jahr denkt sich der Clown neue Nummern für die wechselnde Show von Manege aus. Aber nicht nur der Clown, sondern auch die Tiernummern haben wenig mit einem herkömmlichen Zirkus zu tun. Statt exotischen Tieren treten bei "Manege" nur heimische Tiere auf. "Trotzdem sind die Nummern nicht langweiliger. Im Gegenteil", verspricht Manfred Künitz. Bevor "Manege" am 9. Februar im Messepark mit seiner mehr als 20 Nummern umfassenden Show zum ersten Mal auftritt ("Kein Vortrag ist länger als 20 Mindern"), hat der Zirkus einen Tag vorher eine ungewöhnliche Premiere: "Manege" gibt bei den Vereinigten Hospitien eine Klinikschau. "Normalerweise machen wir das in einer Kinderklinik, aber in Trier haben wir uns für die Hospitien entschieden." Die Vorstellungen im Trierer Messepark sind von Montag bis Samstag um 15.30 und 19. 30 Uhr, sonntags um 11 und 19.30 Uhr. Karten für "Manege" gibt es täglich vom 9. bis zum 13. Februar an der Zirkuskasse zwischen 11 und 19. 30 Uhr. Reservierungen werden 0162/6717096 oder per E-Mail an reservierung@csilla-entertainment.de entgegen genommen. Die Tickets kosten zwischen 15 und 25 Euro für Erwachsene und zwischen 10 und 20 Euro für Kinder und ermäßigte Karten.