Mitfahren im Oldie

TRIER. (jp) Die Württembergische Classic gehört zu den schönsten und anspruchsvollsten Oldtimer-Rallyes in Deutschland. Vom 8. bis zum 11. Juli macht sie in Trier Station. Zwei TV -Leser haben die Chance, in einer der rollenden Raritäten mitzufahren.

130 Fahrzeuge können die Zuschauer vom Streckenrand aus bewundern. Die 500 Kilometer lange Strecke stellt hohe Anforderungen an Fahrer und Beifahrer. Die Württembergische Classic ist eine Gleichmäßigkeitsrallye mit Wertungsprüfungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Auf bestimmten Streckenlängen muss ein konstanter Schnitt gefahren werden - hier entscheiden Hundertstel über die vorderen Plätze. Die Oldtimer-Rallye beginnt am Donnerstag, 8. Juli, mit einem Prolog in Trier. Am 9. und 10. Juli folgen zwei Tagesetappen. Zentrum des Geschehens ist der Trierer Viehmarkt (der TV berichtete). Die Liste der Fahrzeuge treibt Freunden klassischer Automobile Freudentränen in die Augen. Viele Raritäten aus den 30ern sind dabei, ebenso wie einige "Youngtimer", die gerade mal 25 Jahre alt sind. Ein Bentley 4,5 Liter Le Mans wird zu sehen sein, ebenso ein Jaguar SS 100 - ein Wagen aus der Gründerzeit. Das älteste Fahrzeug, ein Aston Martin International, stammt aus dem Jahr 1930. Wer beim TV -Gewinnspiel mitmacht, hat die Chance, in einer der rollenden Kostbarkeiten mitzufahren - einem Mercedes SEB 220 Cabrio. Dazu muss man lediglich folgende Frage beantworten: Wer produziert die A-Klasse, die vor Jahren mit dem so genannten Elchtest arge Probleme hatte? Wer es weiß, sollte zum Telefonhörer greifen. Die TV -Hotline 0190-151712 (50 Cent pro Anruf) ist heute bis 24 Uhr geschaltet. Unter den drei ersten Anrufern mit der richtigen Antwort wird der Hauptpreis verlost: Der Sieger sitzt während der Württembergischen Classic vom 8. bis zum 10. Juli zusammen mit einer Person seiner Wahl im noblen Mercedes-Cabrio, das von einem Profi-Fahrer gesteuert wird.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort