Mosel-Weinbautag im Ferienpark

Mosel-Weinbautag im Ferienpark

Trier/Leiwen. (red) Der Mosel-Weinbautag ist am Dienstag und Mittwoch, 11. und 12. Januar, im Ferienpark Eurostrand in Leiwen. Hubert Friedrich, Leiter des Dienstleistungszentrums (DLR) Mosel, spricht zur Eröffnung.

Themen der Vorträge sind an diesem Tag die Neuerungen in der Steillagenbewirtschaftung (Referent: Matthias Porten, DLR Mosel) und die Nachhaltigkeit im Weinbau mit Referaten von Peter Schmidt, Delinat-Institut für Ökologie und Klimafarming, und Annette Reineke von der Forschungsanstalt Geisenheim. Moderator ist Walter Clüsserath, Vizepräsident des Weinbauverbands Mosel. Am Nachmittag gibt es einen weinbaupolitischen Teil. Landwirtschaftsminister Hendrik Hering spricht über weinbaupolitische Perspektiven in Rheinland-Pfalz. Anschließend ist eine Podiumsdiskussion angesetzt. Moderator ist Gerd Knebel, Geschäftsführer des Weinbauverbands Mosel.

Themenschwerpunkt des Mittwochvormittags ist das Marketing im Weinbau. Nach der Eröffnung referieren Marco Adamy und Stefan Hermen vom DLR zum Thema "Eine Frage des Erfolgs: Steillagenweinbau". Weitere Vortragsthemen sind "Nachhaltiger Weinbau — Eine Vermarktungschance für die Mosel?" (Christoph Koenen, DLR) und "Wie wird das Thema Nachhaltigkeit in der Industrie konkret genutzt?". Moderator ist Stephan Reuter von der Landwirtschaftkammer Rheinland-Pfalz. Um Oenologie geht es am Nachmittag. Anne Gindorf spricht ab 13 Uhr zum Thema "Erhaltung der Weinqualität bis in die Flasche". Anschließend erläutert Achim Rosch (beide DLR) die Frage "Wie viel Schwefel braucht der Wein?". Der Schraubverschluss für Weinflaschen steht im Mittelpunkt des Referats von Horst Rudy. Moderator ist Ernst Josef Kees, Vizepräsident des Weinbauverbands Mosel. Eine fachliche Weinprobe (ab 1530 Uhr) rundet den Tag ab. Eintrittskarten gibt es an beiden Veranstaltungstagen an der Tageskasse.