Ihre Meinung: Moselaufstieg bedeutet noch mehr Autos

Ihre Meinung : Moselaufstieg bedeutet noch mehr Autos

Verkehr

Zum Artikel „Nur noch mit Tempo 30 durch Igel“ (TV vom 4. Januar):

Ich lese mit Neugier den Bericht über die Lärmbelästigung auf der Durchfahrtsstraße in Igel. Eine Verkehrsberuhigung durch Tempo 30 wäre hier sehr zu begrüßen. Dann kommt der eine kleine versteckte Hinweis auf die angebliche Notwendigkeit des Moselaufstieges.

Immer wieder wird versucht, den Lesern diese Straße schmackhaft zu machen. Aber jetzt mal ernsthaft: Die Tankstellenmeile befindet sich direkt hinter der Grenze zu Wasserbillig. Wer, bitteschön, fährt über den Moselaufstieg auf die Autobahn A 64 und dann den Berg hinten wieder runter zu den Tankstellen?

Für uns Igeler bedeutet der Mosel­aufstieg ein großes Mehraufkommen an Autos, die durch den Ort zum Tanken fahren, einschließlich der Lärm-, CO2- und Feinstaubbelastung. Die meisten Autofahrer, die auf der anderen Moselseite leben (Konz, Oberbillig und so weiter) und jetzt vielleicht eher nach Grevenmacher zum Tanken fahren, würden dann zusätzlich durch Igel fahren.  Wer versucht uns da immer wieder dieses Projekt zu verkaufen?

Mehr von Volksfreund