Moselschifffahrt 8 Tage unterbrochen

Schifffahrt : Moselschifffahrt acht Tage lang unterbrochen

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter Koblenz und Trier sperren die Moselschleusen in der Zeit von Dienstag, 21., bis Dienstag, 28. Mai, um Instandsetzungs- und Modernisierungsarbeiten durchführen zu können.

Der durchgehende Schiffsverkehr auf der Mosel ist daher für acht Tage unterbrochen. Auch die Sportbootschifffahrt ist von den Sanierungsmaßnahmen betroffen. Die Sportbootschleuse Koblenz muss aus Sicherheitsgründen komplett außer Betrieb genommen werden. Die Sportbootschleuse St. Aldegund ist am 21. Mai, außer Betrieb. Die anderen Sportbootschleusen stehen der Sportbootschifffahrt zur Verfügung. Im Bereich des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Trier sind die Schiffsschleusen Wintrich, Detzem, Trier, Grevenmacher und Stadtbredimus in der Zeit vom 21. Mai, 24 Uhr bis voraussichtlich 28. Mai, 24 Uhr, außer Betrieb. Im Bereich des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Koblenz sind die Schiffsschleusen Enkirch, St. Aldegund, Müden, Lehmen und Koblenz 1 vom 21. Mai, 24 Uhr bis voraussichtlich 28. Mai, 24 Uhr, außer Betrieb.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Trier setzt an den Schleusen Wintrich, Detzem, Trier, Grevenmacher und Stadtbredimus Schleusentore, Torantriebe und die Schleusenausrüstung instand und saniert den Beton der Schleusenkammern. An der Schleuse Trier werden Arbeiten im Zusammenhang mit dem Neubau der zweiten Schleuse durchgeführt.

Mehr von Volksfreund