Moselschifffahrt unterbrochen

Moselschifffahrt unterbrochen

TRIER. (red) Wegen Instandsetzungs- und Modernisierungsarbeiten werden die Wasser- und Schifffahrtsämter Trier und Koblenz die Moselschleusen vom 7. bis 14. Juni sperren, so dass kein durchgehender Schiffsverkehr auf der Mosel stattfinden kann.

Im Bereich des Wasser- und Schifffahrtsamtes Trier werden die Schiffsschleusen Zeltingen, Wint-rich, Detzem, Trier, Grevenmacher und Stadtbredimus in der Zeit vom 7. Juni, null Uhr, bis voraussichtlich 14. Juni, 24 Uhr außer Betrieb genommen. Im Bereich des Wasser- und Schifffahrtsamtes Koblenz werden die Schiffsschleusen Enkirch, St. Aldegund, Fankel, Müden, Lehmen und Koblenz 1 (große Schleusenkammer) vom 7. Juni, null Uhr bis voraussichtlich 14. Juni, 24 Uhr, außer Betrieb genommen. In der Stauhaltung Enkirch wird der Wasserspiegel in der genannten Zeit um 150 Zentimeter abgesenkt. Die Bootsschleuse Enkirch ist hierdurch nur eingeschränkt für die Sportschifffahrt nutzbar. Die Bootsschleuse Zeltingen ist gesperrt. In der Stauhaltung Grevenmacher wird der Wasserspiegel um 115 Zentimeter abgesenkt. Hier ist jeglicher Wassersport untersagt. Die Bootsschleusen Grevenmacher und Stadtbredimus sind gesperrt. Das nach über 40-jährigem Betrieb der Großschifffahrtsstraße Mosel vor einigen Jahren begonnene umfangreiche Modernisierungs- und Instandsetzungsprogramm wird fortgesetzt. Die Maßnahmen in diesem Jahr umfassen einen Torwechsel, die Instandsetzung des Betons, der Schleusenausrüstung und der Obertorantriebe sowie die Durchführung von Stahlbauarbeiten an den Torkon-struktionen der Schiffsschleusen, die der Verbesserung des Betriebes und der Unterhaltung der Anlagen dienen. Gleichzeitig werden in den leer gepumpten und damit trocken gelegten Schleusenkammern die in regelmäßigen Abständen erforderlichen Bauwerksinspektionen durchgeführt. Um die Arbeiten in der zur Verfügung stehenden Zeit bewältigen zu können, wird bei den Hauptmaßnahmen rund um die Uhr im Zwei-Schichtbetrieb gearbeitet. Für nähere Auskünfte stehen beim Wasser- und Schifffahrtsamt Koblenz Baudirektor Günther Werner und Bauoberamtsrat Heinz Knell unter Telefon 0261/98190 und beim Wasser- und Schifffahrtsamt Trier Baudirektor Joachim Gährs und Bauoberamtsrat Ralph Nettekoven unter Telefon 0651/36090 zur Verfügung.

Mehr von Volksfreund