MOTORSPORT

Zur Berichterstattung über die ADAC-Deutschland-Rallye in Trier und Umgebung:

Ich möchte ein großes Lob für die Gastfreundlichkeit der Gemeinde Fell bei der ADAC-Deutschland-Rallye aussprechen. Wir (Vater und Sohn) waren beim Showstart in Trier an der Porta Nigra. Das war schon großartig. Samstags fuhren wir nach Fell, um den Start der Wertungsprüfung zu erleben. Das Dorf war schon ziemlich zugeparkt. Wir fragten nach Parkmöglichkeiten. Antwort: "Solange Sie keine Garage und keinen Eingang zuparken, können Sie überall parken." Der Start war im Wohngebiet von Zell. Die Anwohner hatten Partyzelte vor ihren Häusern aufgebaut und saßen zum Frühstück darin. Wir bekamen Kaffee gratis angeboten. Später zum Mittagessen bekamen wir unaufgefordert und gratis Bratwürste und Cola. Vielen Dank an die Einwohner von Fell für die gelebte Gastfreundschaft. Wir kommen gerne 2015 wieder. Karlheinz Köhler und Sohn, Landau