Mundart in Zewen

TRIER-ZEWEN. (red) Zum zweiten Mal startet ein Mundartstammtisch in Zewen. Er beginnt am Donnerstag, 23. November, 19.30 Uhr im Saal des Feuerwehrgerätehauses in Trier-Zewen, Waldstraße. Initiator ist Reinhold Zimmer, der Herausgeber des Mundartwörterbuches "Zewena Platt - ees Mottersproach".

Thema des Abends: "Et Joahr geit seijm Enn zu." Nach der sehr positiven Resonanz des ersten Mundart-Stammtisches werden auch diesmal Geschichten, "Steggelcher" und Gedichte, teils besinnlich, auch nachdenklich sowie zum Schmunzeln in Zewena Platt zu Gehör gebracht. Hierzu haben sich mehrere Dialektfreunde bereit erklärt, unter anderem Rosi Burckhardt, Hildegunde Graf, Paul Becker, Reinhold Zimmer sowie Walter Schrage, Leiter der Stammtischabende des "Verein Trierisch". Auch werden zum Gedenken an den in diesem Jahr gestorbenen Zewener Heimatdichter Willibald Trierweiler einige seiner Gedichte vorgetragen. Der Eintritt ist frei.