Mundarttour nach Zurlauben in Trier

Mundart : Mundarttour nach Zurlauben in Trier

In seiner Mundarttour „Mer laafen vun der Poarta noa Zalawen“ bei „Trier für Treverer“ erzählt Ewald Thömmes über die ernsten und lustigen, die politischen und wirtschaftlichen, die spannenden und skurrilen Geschichten des 19. Jahrhunderts.

Los geht es am Sonntag, 19. Mai, um 14 Uhr ab Tourist-Information an der Porta Nigra in Trier.

Beim Weg vorbei am Dasbachbrunnen in der Glockenstraße ist es zum Beispiel die ungewöhnliche Biografie von Georg Friedrich Dasbach, die Ewald Thömmes aufgreift. Er erzählt aber auch vom Bankier Hiernoymus Jägen, vom mystischen Stadtgründer Trebeta, vom Maler Ramboux, der Autorin Cläre Prem und dem Dichter Philipp Franz Laven. Die unterhalt-
same Mundarttour endet in Zurlauben, wo natürlich das Mosellied „Im weiten deutschen Lande“ von Georg Schmitt eine wichtige Rolle spielt. Karten sind unter der Tickethotline 0651/7199-996 erhältlich.