1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Museum am Dom zeigt bis Januar Krippen

Museum am Dom zeigt bis Januar Krippen

Die Ausstellung "Jesus ein Gesicht geben - Krippendarstellungen aus drei Kontinenten" im Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseum Trier, die am ersten Adventssonntag eröffnet wurde, zeigt Weihnachtskrippen verschiedenster Kulturen.

Trier. (red) Von afrikanischen Figuren aus Abfallprodukten bis hin zu peruanischen Darstellungen der heiligen Familie in Landestracht werden zahlreiche Stilrichtungen gezeigt. Seit dem 19. Jahrhundert begann der Siegeszug der Hauskrippen in den privaten Wohnhäusern. Die rund 30 ausgestellten Krippen aus Europa, Afrika und Südamerika zeigen, wie sich die Geburtserzählung aus dem Lukas-Evangelium mit den jeweiligen Landessitten und Traditionen verknüpft hat.

Die Krippenausstellung ist bis zum 24. Januar im Dommuseum zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 9 bis 17 Uhr, sonn- und feiertags von 13 bis 17 Uhr (an Adventssonntagen ab 12.30 Uhr geöffnet).

Es gibt Führungen für Kommunionkinder und Grundschulklassen sowie für Erwachsene wahlweise mit einem Glas Glühwein oder alkoholfreiem Punsch. Einzelbesucher: 3,50 Euro, ermäßigt 2 Euro, Familienkarte 6 Euro.

Weitere Informationen : Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Windstraße 6-8, 54290 Trier, Telefon: 0651/7105255, Fax: 0651/7105-348, E-Mail: museum@bgv-trier.de, Internet: www.museum.bistum-trier.de